HONGi daheim: Feiner Osterstriezel frisch aus deinem Backofen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Ostern kommt immer näher und damit auch die Lust aufs Backen. Ja, sogar Menschen, die sonst nicht so oft den Backofen verwenden, bekommen zu verschiedenen Feiertagen das Gefühl, etwas Selbstgebackenes kreieren zu wollen. Falls du also mit einem wunderbaren Striezel die kommenden Tage zu Hause punkten willst, haben wir das perfekte Rezept für dich. Viel Spaß!

 

Du benötigst:

Ostern Striezel-Rezept-backen250 ml Milch

½ Würfel Germ (ca. 20 g)

80 g Kristallzucker

520 g Mehl

100 g Butter

1 Pkg. Vanillezucker

1 Prise Salz

2 Dotter

Zum Bestreichen: Milch, 1 Ei

 

So geht das:

Milch sanft erwärmen, bis sie gerade handwarm ist. Anschließend ein sogenanntes “Dampfl” (den Vorteig) ansetzen: Dazu die Germ mit 1 TL Zucker verrühren, bis sie flüssig ist. 1 EL Mehl und 2 EL der warmen Milch dazugeben und alles zu einer glatten Mischung verrühren. Mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort circa 10 Minuten aufgehen lassen. (Solange, bis sich das Dampfl deutlich vergrößert hat.)

Butter schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen. (Sie sollte, wie auch die Milch, gerade handwarm sein.) Vanillezucker, Salz und Dotter mit der restlichen Milch verquirlen. Sobald das Dampfl sich deutlich vergrößert hat, mit restlichem Mehl, Kristallzucker, Butter und der Dotter-Milch-Mischung verkneten. Dabei den Teig solange kneten, bis er sich vom Schüsselrand löst und seine Oberfläche glatt und glänzend ist.

Die Schüssel abdecken, an einen warmen Ort stellen und ca. 1 1/2 Stunden gehen lassen. Den Germteig auf bemehlter Arbeitsfläche nochmals durchkneten. Zu 3-4 länglichen Strängen formen und diese zu einem Zopf flechten.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit einem Geschirrtuch abdecken und weitere 30 Minuten aufgehen lassen. Gegen Ende der Gehzeit das Backrohr auf 180 °C vorheizen.

Milch mit Ei verquirlen. Den aufgegangenen Striezel damit bestreichen. In den heißen Ofen schieben und 20-25 Minuten goldbraun backen. Fertig!

 

 

Tipps für einen perfekten Striezel

Die Milch darf keinesfalls zu heiß sein: Dadurch würde die Germ „kaputt“ gehen und ihre Triebkraft verlieren. Sie sollte beim Aufwärmen gerade handwarm werden.

Germteig möchte ordentlich „massiert“ werden und hat es gerne warm! Kälte und Zugluft verträgt er überhaupt nicht. Achte deshalb darauf, dass du deinen Teig zunächst gründlich durchknetest und anschließend an einem warmen, zugfreien Plätzchen aufgehen lässt. Falls du die Heizung nicht aufdrehen möchtest: Gönn deinem Germteig ein heißes Bad. Lass einfach dein Waschbecken (oder die Badewanne ) mit etwas heißem Wasser voll laufen und stell die abgedeckte Teigschüssel hinein. Sie sollte bis auf halber Höhe im heißen Wasser stehen.

Freunde von Rohkost kneten bei Zubereitungsschritt 5 Rosinen, Aranzini oder Orangeat unter den Teig.

Könner oder Mutige trauen sich an 4- oder sogar 6-Strang Zöpfe heran. Im Internet findest du viele hilfreiche Videotutorials und Anleitungen.

Naschkatzen bestreuen den aufgegangenen Striezel nach dem Bestreichen (Zubereitungsschritt 10) mit Hagelzucker, Kristallzucker oder mit bunten, backfesten  Zuckerstreuseln.

Lasse es dir schmecken!

 

Text: HONGi / Bilder: magdus, Mae Mu und HONGi

 

Bist du bereit für dein neues Schlaferlebnis?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Lesen

Zahlungsarten

    

Verschickt mit

 & 

Folge Uns

       

Geprüft von

Copyright © 2020 HONGi die Faultiermatratze

Pin It on Pinterest

Share This