Superkräfte einer Frau – Karriere und Familie unter einem Hut

Sie putzt deine Wohnung, kocht tolle Speisen, versorgt Kinder, bringt Geld nach Hause, ist charmant zu deinen Freunden, hört dir zu, geht regelmäßig zum Sport und pflegt eure Beziehung. Achtung! Wir sprechen nicht von einer japanischen Roboter-Puppe. Wir sprechen von tausenden Frauen da draußen: von Müttern, Ehefrauen, Freundinnen, Kolleginnen…

Ein Mann baut ein Haus, doch erst eine Frau macht es zu einem Zuhause. Am besten mit selbstgemachten Dekorationen, selbstgepflückten Blumen und selbstgemalten Bildern.

Die moderne Frau hat unzählige Rollen in der heutigen Welt. Während sie in der Vergangenheit Kräuter kochte, Beeren pflückte, Kinder versorgte und aufpassen musste, dass das Feuer nicht ausgeht (auch wenn über diese Aspekte viel debattiert wird), kommen heutzutage ungeahnte Herausforderungen auf eine Frau zu.

Kreislauf des Lebens

Alles beginnt mit knackigen 20 Jahren. Sie steht da und glaubt, sie kann alles werden, was sie will. Sie geht studieren, reist um die Welt und lernt fünf neue Sprachen. Sie ist stark und unabhängig. Wöchentlich geht sie zur Maniküre, monatlich lässt sie ihre Haare färben und ihr Kleiderschrank beinhaltet die neuesten Kollektionen von den angesagtesten Designern. Ihr Leben ist perfekt. Doch sie rechnet nicht mit ihren Urinstinkten und mit der biologischen Uhr. Und diese tickt immer lauter. Irgendwann hört sie nichts mehr außer diese verdammte Uhr. Also sucht sie sich einen passenden Partner. Verliebt und unerfahren startet sie das größte Abenteuer ihres Lebens: Sie wird Ehefrau und Mutter.

Genau geplant

Weil ihr Leben bisher so perfekt geplant war, weiß sie auch jetzt, was die Zukunft bringt. Sie sieht schon zwei gepflegte Kinder, die ihr und ihrem Mann zuwinken, während sie sich auf den Weg zu einem schicken Abendessen zu zweit machen. Toll gekleidet natürlich. Ohne Sorgen und schlechtes Gewissen. Sie sieht sich in schönen Posen mit lachendem Kind im Arm. Ähnlich wie auf den Bildern von perfekten Mamis auf Instagram. Doch das Leben lässt sich kaum planen. Das Leben macht, was es will und lacht sich tot, wenn wir verschwitzt dagegen kämpfen.

Sie wird Mutter

Da ist es also. Das kleine Päckchen, das gerade aus dem Bauch raus kam. Zerknittert, geschwollen und doch so wunderschön. Die reinste Form der Liebe verbreitet sich im Herzen der bisher so unabhängigen Frau. Und das Spiel kann beginnen. Game of Thrones kann einpacken im Vergleich dazu, was diese ahnungslose Frau erwartet. Kurz gesagt: Wenig Schlaf, viele Aufgaben. Man versucht das stumme Wesen zu verstehen. Die Verantwortung ist unerträglich groß. Das Baby wird nicht abgegeben, denn nur sie kann es richtig pflegen. Alles dreht sich plötzlich um verschiedene Körperausscheidungen, die genau untersucht und noch genauer besprochen werden: Mit dem Mann ihres Lebens, vor dem sie früher nie zugegeben hätte, dass sie manchmal pupst. Und mit fremden Menschen – ebenfalls Mamas.

Die Welt der Reisen, der spannenden Jobs und der aufregenden Abende scheint so weit weg zu sein. Doch in den nächsten Jahren kämpft sie sich brav durch und genießt sogar diese seltsame Welt, in der sie zu kurz kommt und an der letzten Stelle hinter einfach allem steht. Sie kämpft sich durch neue Herausforderungen und kämpft sich zurück ins Leben. In das normale Leben, wo erwachsene Menschen über erwachsene Dinge reden. Wo Menschen arbeiten gehen und dabei Kleidung tragen, die nicht voll mit Babykotze und Babybrei ist. Sie ist zurück. Doch sie ist nicht mehr die Alte. Sie wird es nie wieder sein.

Sie wird Karrierefrau

Das Kind geht in den Kindergarten. Nach unzähligen durchgeweinten Abschieden kann sie eines Tages endlich ohne Tränen in die Arbeit fahren. Sie schluckt im Bus ihre Trauer runter, und bereits in der U-Bahn kommt sie sich wichtig vor. Sie geht arbeiten. Sie formt diese Gesellschaft. Sie macht jetzt Karriere. Zumindest die nächsten zwei Tage bis das Kind eine neue Krankheit aus dem Kindergarten mitbringt.

Ihre Karriere ist von neuen Gefühlen erfüllt. Sie schwimmt in schlechtem Gewissen: dem Kind und dem Arbeitgeber gegenüber. Ihr wird klar, dass sie nie wieder alle zufrieden stellen wird. Trotzdem probiert sie es immer wieder und während sie mit einer Hand die verrotzte Nase ihres Kindes abwischt, tippt sie mit der anderen Hand in die Tastatur ihres Computers. Denn krank heißt nicht tot, arbeiten geht immer. Und falls sie es schafft eine Betreuung für ihr krankes Kind zu finden, geht sie mit einem schlechten Gewissen in die Arbeit und macht sich den ganzen Tag Sorgen.

Heldin ist geboren

Nach der anfänglichen Verzweiflung wegen der Kind-Job-Kombination eröffnen sich neue Horizonte für eine Frau. Sie entdeckt Kräfte, die sie nie für möglich gehalten hätte. Plötzlich kommt sie mit 5 Stunden Schlaf aus. Acht Tassen Kaffee später funktioniert sie wie neu. Sie schmeißt den Haushalt wie eine Top-Putzfrau und kümmert sich um die Unterhaltung ihres Kindes besser als eine Animateurin im Feriencamp. Und abends arrangiert sie einen romantischen Abend für ihren Mann ohne dabei einzuschlafen. Mit drei Energydrinks im Blut geht eben alles. Sie lackiert ihre Fingernägel, während sie mit dem Knie ihr Auto lenkt und dabei noch an ihrem Frühstück kaut. Hobbys? Kein Problem! Stricken und Buch lesen, während sie mit dem Fuß das Kind schaukelt, geht sich aus. Vorhang auf: Jetzt kommt sie! Superwoman. Eine Heldin ist geboren.

Heldin außer Betrieb

Doch was passiert, wenn diese Heldin plötzlich ausfällt? Es gibt da noch immer den Ehemann. Den glücklichen ahnungslosen Mann, der mit seiner Frau äußerst zufrieden ist. Kein Wunder, sie hat alles im Griff. Noch viel mehr, als er denkt. Er erkennt das an den zwei Tagen im Jahr, an denen die Heldin krank wird. Ganze 48 Stunden mit Fieber über 39 Grad ist sie komplett außer Betrieb. Und das Familienleben versinkt im Chaos. Kind isst nur noch Schokolade statt Dinkelbrot und läuft in schmutziger Kleidung mit komischsten Farbkombinationen durch die Gegend. Der Ehemann hat kein sauberes Hemd für die Arbeit, Mülleimer geht über und der Kaffee ist leer. Kühlschrank gleicht einer verlassenen Wüste und gerade wurde der Strom abgedreht. An diesen zwei Tagen scheint die perfekte Welt der Familie ruiniert zu sein. Doch am dritten Tag hat die Heldin nur noch 38 Fieber und ist somit wieder voll einsatzbereit. Zum Glück, die Familie ist gerettet!

Alles unter einem Hut

Hut ab vor allen Frauen der Welt. Denn sie gehen nicht nur arbeiten. Sie meistern den schwersten Job der Welt mit einem Lächeln. Sie erziehen tolle Kinder, pflegen schöne Freundschaften, sorgen für ein gemütliches Zuhause, schenken endlos viel Liebe. In 24 Stunden schaffen sie das, was andere kaum in einer Woche schaffen. Sie gehen arbeiten und machen ihren Job zu 120 Prozent. Und sind sogar dankbar für diese Abwechslung in ihrem Alltag. Sie geben ihren Männern das Gefühl von Einzigartigkeit und überschütten sie mit Liebe. Sie sind Köchinnen, Psychologinnen, Kinderbetreuerinnen, Hundesitterinnen, Putzfrauen, Ärztinnen, Lehrerinnen, Komikerinnen, Managerinnen, Taxifahrerinnen und Richterinnen in einem, und das alles 24 Stunden sieben Tage die Woche ohne Bezahlung.

Ohne eine Frau wäre jedes Zuhause kalt und leer. Denn sie ist die Seele der Familie. Sie schenkt Leben, sie beschützt es und sie ist bereit für ihre Familie wie eine Löwin zu kämpfen. Sie opfert sich – ohne mit der Wimper zu zucken. Jede Frau ist eine Superheldin ohne Umhang und wir verbeugen uns vor ihren Taten.

Text: HONGi / Bild: Quang Anh Ha Nguyen

0 Comments

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Lesen

Kontaktdaten

Telefon: 0800 22 33 177
Email: [email protected]
Website: www.hongi.com

Pin It on Pinterest

Share This