Sommer in Wien: 15 Plätze für deinen unvergleichlichen Sonnengenuss

Lesedauer: ca. 8 Minuten

Städtetrip im Hochsommer? Für viele nicht gerade der Traumurlaub. Die meisten flüchten aus den Großstädten ins “kühle Grün”. Aber nicht die Wiener, denn Wien hat “das Grün” in die Stadt geholt. Träumst du von einem Cocktail am Strand, viel Natur, Erfrischung im Wasser und gutem Eis? Nein, dein Reiseziel muss nicht immer exotisch sein. Denn all diese Sachen findest du auch in der Großstadt Wien

Unser Best of Wien in der Sommeredition: Wir zeigen dir, wo und wie du jetzt am effektivsten die Seele baumeln lassen und dringend benötigtes Urlaubsfeeling tanken kannst.

Ab an den Strand: Die schönsten „Sandkisten“ Wiens

Für ein richtiges Sommerfeeling benötigst du Sand zwischen den Zehen? Kein Problem. Pack Bikini und Badehose ein, schmeiß dich in deine Flip Flops und mach dich auf den Weg: Hier sind deine drei Top Adressen für deinen Kurzurlaub am Strand, mitten in der Stadt!

Tel Aviv Beach
Höhere Obere Donaustraße, 1020 Wien

  • Noch am Donaukanal oder schon auf der Strandpromenade in Tel Aviv? Man weiß es nicht genau… Jedenfalls bekommst du hier Urlaubsfeeling pur verpasst. Sandstrand, unwiderstehliche israelische Snacks und Speisen, hausgemachte Cocktails und Limonaden…
  • Hier herrscht Tag und Nacht eine ganz besondere, tiefenentspannte Atmosphäre, die man den grantigen Wienern fast nicht zugetraut hätte. Unser Tipp: Hinsetzen, Zehen in den Sand, Sonnenuntergang anschauen, Cocktail schlürfen – kaum woanders so stimmungsvoll wie hier!
  • Unzählige Liegestühle fangen dich und deine Lieben auf, viele Lichter und tolle Deko machen den sommerlichen Gesamteindruck perfekt.
  • Wird betrieben von der Familie Molcho, welche auch hinter den bekannten Neni-Restaurants steht. Die Speisekarte wird dir also keine Probleme machen, für höchsten Genuss ist definitiv gesorgt!

Sand in the City
Lothringerstraße, 1030 Wien

  • Zum gemütlichen Z’sammsitzen im Liegestuhl, Cocktails schlürfen, Sporteln oder einfach Zehen in den warmen Sand stecken!
  • Dank Corona leider auch hier abgespecktes Programm, aber immer noch großzügige Auswahl: Aus 12 Beachbars wurden heuer 3 Beachbars, 2 Cocktailbars, 1 Stand mit Strandfood und eine Shisha Bar.
  • Plus: 2 Beachvolleyball-Plätze.
  • Viele grüne Pflanzen, Liegestühle und Sommerfeeling pur auf 6000 Quadratmetern.

Vienna City Beach Club
Am Kaisermühlendamm, 1220 Wien

  • Schwimmen, sporteln, sonnen und danach feiern: Deine Adresse für einen ganzen Sommertag am Strand, mit allem, was dazu gehört!
  • Großzügiger Sandstrand inklusive Badesteg, über 800 Sitz- und Liegeplätze
  • Von Schwimmen bis Tanzen, Sport bis Faulenzerei, Cocktail bis Kulinarik ist hier für alles gesorgt. Alles und jeder hier sprüht vor Sommerfeeling!
  • Genug vom Faulenzen am sonnigen Sandstrand? Hier wird dir garantiert nicht fad: Volleyballplatz, Badefloß und mehr warten darauf, von dir erobert zu werden.
  • Fazit: Tagsüber eine wahre Urlaubs- und Erholungsoase, am Abend die perfekte Mischung aus Gute-Laune-Gemütlichkeit und ausgelassener Partystimmung.

Ab ins Grüne: Die schönsten Grünoasen Wiens

Wald und Wiesen sind für dich notwendig, um sommerliche Stimmung aufkommen zu lassen? Drei, zwei, eins, auf die Grashalme, fertig los: Hier deine Top 3 Wiener Grünoasen, wo du so richtig in Fauna und Flora eintauchen und im kühlen Schatten von Bäumen entspannen kannst!

Lobau
Der „Wiener Dschungel“

  • Hier erwartet dich eine geheimnisvolle, verträumte, verwucherte Welt: Die Lobau ist Teil des Nationalparks Donau-Auen, wo die wilde Tier- und Pflanzenwelt sich hier ungestört entfalten kann.
  • Erlebe wilde Natur mitten in Wien: Heimisch sind hier über 800 Pflanzen und 30 Säugetierarten, von Biber bis Hirsch, so wie unzählige Vögel-, Reptilien- und andere Arten.
  • Wird auch „Wasserwald“ genannt.
  • Fläche: 2300 Hektar – hier kannst du dir ausgiebig die Füße vertreten und dich einfach mal im Grünen vor der restlichen Stadt „verstecken“.
  • Großes Angebot an Aktivitäten: Gemütliche Spaziergänge, Erlebniswanderungen, Badespaß, Bootsfahrten (mit dem Nationalpark-Boot) und viel mehr.
  • Gut ausgeschildertes Wanderweg- und Radwegnetz.

Prater
Die „grüne Lunge Wiens“

  • Der Prater kann nicht nur grell, laut und lustig, sondern auch grün, lauschig und ruhig! Nur die wenigsten wissen, wie groß der Wiener Prater wirklich ist – und wie viel „Natur“ er zu bieten hat.
  • Fläche: 6 Quadratkilometer.
  • In unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum, nur 3 Kilometer Luftlinie vom Stephansdom entfernt, findet man sich plötzlich in wilder, tiefgrüner Natur wieder: Weitläufige Wiesen, ausgedehnte Wälder, idyllische Wasserflächen aus ehemaligen Donauarmen, mächtige Baumgruppen, dichtes Unterholz.
  • Für Naturfreunde ist hier so gut wie alles möglich: Joggingtouren, Radtouren, Wandertouren (Stadtwanderweg!), Ausritte auf den wunderschönen Reitwegen, Bootsfahrten am Wasser, gemütliche Spaziergänge auf einem der einsamen Spazierwegen durchs Grüne, einfach mitten im Gras liegen und träumen…
  • Durchzogen wird der Prater von der 4,5 Kilometer langen Prater Hauptallee: Sie verläuft zwischen Praterstern und Lusthaus und wird gesäumt von 2500 größtenteils sehr alten Bäumen: Sie wird auch „Hauptschlagader“ der Wiener Sportskanonen genannt, denn hier tummelt sich von Jogger bis Skater alles, was sich gerne im Grünen bewegt.

Erholungsgebiet Wienerberg
Kleinod am Stadtrand

  • Der Wienerberg hat in den letzten Jahren mehr und mehr an Bekanntheit erlangt, gilt bei vielen Wienern aber immer noch als Geheimtipp.
  • Für alle, die es natürlich und etwas „rustikaler“ mögen: Hier wächst Obstbaum neben Nadelbaum, Schilf neben Wiesenblümchen, trifft Fuchs auf Ringelnatter. In der Mitte erwartet dich ein malerischer, schilfumwucherter, klarer Teich, der sowohl von Fischen, als auch Entenfamilien bewohnt wird.
  • Fläche: 123 Hektar, davon über 16 Hektar Wasserfläche.
  • Der ideale Ort zum gemütlichen Durchatmen und um die „leeren Akkus“ wieder aufzuladen: Der Wienerberg mutet dir keine anspruchsvollen, wilden Wanderungen zu. Auf seinen gut beschilderten und gepflegten Forststraßen lässt es sich einfach gemütlich dahinspazieren.
  • Abseits des gut ausgebauten Wegenetzes warten außerdem malerische Radwege und Laufstrecken, sowie unzählige kleine, teils wild verwucherte Trampelpfade quer „durch die Botanik“ für Abenteurer.
  • Außerdem: Waldspielplätze, Hundewiesen, Bankerl, Liegewiesen, Sportplätze, Möglichkeit zum Fischen (Gebote und Verbote beachten!)

Eisige Zeiten: Die besten Eis-Hotspots Wiens

Vom erfrischenden Eisexperiment bis zur nostalgisch-süßen Kindheitserinnerung auf Eis: Hier deine Top 3 Wiener Eissalons.

Schelato
Ein Stanitzel voll Kreativität.
3 Standorte: Schleifmühlgasse, 1040 Wien | Lerchenfelder Straße, 1080 | Antonie-Alt-Gasse, 1100 Wien

  • Sehr bunt, sehr kreativ, sehr cool: Hier kommt sofort gute Laune auf! Hier wird dir nicht nur erstklassiges Eis in die Tüte, sondern auch ein Lächeln auf die Lippen gezaubert.
  • Wenn du Geschmacksexperimente magst, bist du hier richtig: Hier warten die schrägsten Eissorten der ganzen Stadt – die allerdings allesamt einen Versuch wert sind!
  • Selbstgemachtes Eis aus bis zu 95 % Bio-Zutaten, die Sortenauswahl orientiert sich am regionalen und saisonalen Angebot, im Sortiment finden sich auch veganes Eis und vegane Tüten.
  • Die außergewöhnliche Eisvitrine macht jeden Genießer neugierig: Lass dich erfrischen von Rote-Rübe, Hanf, Gurke-Wasabi und Co.

Eissalon Schwedenplatz
Eisschlecken aus Tradition bei einer Wiener Institution.
Franz-Josefs-Kai, 1010 Wien

  • Traditionsbetrieb der Familie Molin-Pradel – man ist bereits seit 1886 im „eisigen“ Geschäft und weiß daher genau, was man tut. Längst ist der Salon weit über die Wiener Grenzen hinaus bekannt!
  • Die Eisvitrine mit dem insgesamt vielleicht größten und ausgefallensten Angebot Wiens (weit über 100 Sorten) entstand also nicht von ungefähr. Hier sind nicht nur die Sorten, sondern auch die Eisbecherkreationen legendär! Du hast die Qual der Wahl.
  • Jeder Eisschlecker ist hier willkommen: Im reichhaltigen Sortiment findet sich auch laktosefreies, veganes und diabetiker-freundliches Eis. Bioobst und Freilandeier komplettieren das Gesamtkonzept.
  • Lass dich überraschen: Täglich gibt es zusätzlich ganz besondere, neue Extrasorten – also schaust du am besten jeden Tag vorbei, um Herrin oder Herr der eisigen Lage zu bleiben.
  • Hier kommen sehr viele Naschkatzen auf der Suche nach Abkühlung her, mit lästigem Schlangestehen musst du zu jeder sommerlichen Tages- und Nachtzeit rechnen. Keine Lust darauf? Dann bestell dein Lieblingseis im saloneigenen Online-Shop und lass es dir bequem nach Hause liefern.

Gefrorenes – Eis wie damals
Weil es nirgends so gut schmeckt wie daheim: Deine Kindheit auf Eis.
Währingerstraße, 1180 Wien

  • Früher war alles viel besser? Da sind wir nicht so sicher. Auf jeden Fall aber waren die Sommer unvergesslich und das Eis unvergleichlich gut. Genau diese nostalgischen Erinnerungen lässt der kleine, feine, liebevoll gestaltete Eissalon wiederaufleben!
  • Traditionsverbundenheit wird hier großgeschrieben, die Kreativität kommt dabei aber keinesfalls zu kurz: Aus altösterreichischen Klassikern wie dem beliebten Apfelstrudel oder der sündigen Sachertorte werden hier verführerische Eissorten kreiert.
  • Aber keine Sorge, der Name hält, was er verspricht: In der Eisvitrine findest du auch die klassischen Eissorten, die du aus deiner Kindheit kennst: Was darf es sein, einmal Schokolade, Erdbeer oder Vanille? Alles selbstverständlich frei von künstlichen Aromen, Farbstoffen und Konservierungsmitteln.

Lass uns pritscheln: Die feuchtfröhlichsten Sommerbäder Wiens

Wer braucht schon die Ozeane und Badeseen dieser Welt? Das schöne Wien hat so viele Möglichkeiten zum Planschen im kühlen Nass unter freiem Himmel zu bieten! Hier deine Top 3 Freibäder für heiße Sommertage:

Krapfenwaldlbad
Badetraum über den Dächern Wiens.
Krapfenwaldgasse, 1190 Wien

  • Wahrscheinlich das imposanteste Freibad Wiens – denn hier oben liegt dir die Stadt zu Füßen: Gelegen am Rande des Wienerwaldes, direkt am Hang des Cobenzl, hoch über der Stadt, bietet sich dir ein traumhafter Ausblick auf die Stadt.
  • Kamera nicht vergessen – hier, vor dieser atemberaubenden Kulisse, entstehen heuer deine schönsten “Urlaubsfotos“!
  • Sport-, Familien- und Kinderbecken, sowie ein Erlebnisbecken mit Massagedüsen.
  • Volleyballplatz, Fußballplatz, Kinderspielplatz, Restaurant.
  • Motto: „Gesehen und gesehen werden.“
    Schmeiß dich in deinen schicksten Bikini oder deine coolste Badehose!

Strandbad Alte Donau
Badevergnügen mit Retrocharme.
Arbeiterstrandbadstraße, 1220 Wien

  • Architektur aus den 60er Jahren, die schnuckelige Kantine erstrahlt gar noch im Look der 50er Jahre – hier herrscht ein ganz eigenes, nostalgisches Sommerflair!
  • Willkommen im traditionsreichsten Strandbad Wiens: Wiener Familien fühlen sich hier pudelwohl, viele verbringen ihre Sommer seit Generationen nur hier.
  • Natürliches Gewässer (Alte Donau) mit Holzstegen und Kiesstrand – dank diesem ist das Wasser hier sehr klar!
  • Drei Schwimmbecken zusätzlich.
  • Badminton, Fußball, Beachvolleyball…
  • Motto: „Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein…“
    Nimm deine(n) Lieblingsmensch(en) an der Hand, komm her und lass es dir gut gehen!

Kongressbad
Badespaß mit Historie und Action.
Julius-Meinl-Gasse, 1160 Wien

  • Nostalgisches Flair der 20er Jahre in rot-weiß, das an die „Goldenen Zeiten“ des Roten Wiens erinnert: Das Bad wurde 1928, unmittelbar vor der Weltwirtschaftskrise, erbaut, als Wien DAS Vorzeigemodell des sozialen Wohnbaus war. Heute gilt das Bad, zurecht, als architektonisches Juwel.
  • …und es ist ein Paradies für Adrenalinjunkies: Zu den Attraktionen zählen unter anderem das Erlebnisbecken, eine 64 Meter-Rutsche, Strömungskanal, Whirl-Liegen und, und, und…
  • Dürfen natürlich nicht fehlen: Sportbecken (50 Meter) und Kinderbecken.
  • Außerdem: Fußball, Beachvolleyball, Fitness-Parcours, Spielplatz, Restaurant, Trafik.
  • Hoppla, Badehose vergessen? Kein Problem, hier gibt es sogar einen Badeartikel-Verkaufsstand.
  • Die weitläufige Anlage bietet viel Platz zum Sonnen und Faulenzen. Wichtiger Tipp: Rechtzeitig Liege reservieren, grantige Wiener Stammgäste verteidigen ihr Platzerl eisern.
  • Motto: „Willkommen in Wien, fad sein gibts bei uns nicht.“
    Von Entspannung bis Nervenkitzel ist hier alles möglich – viel Spaß!

Baden planschen schwimmen Pool

Genüsslicher Kurzurlaub: Die idyllischsten Gastgärten Wiens

Man muss nicht immer in die Ferne schweifen… Hier die Top 3 Gastgärten Wiens für deinen Kurzurlaub mitten in der Stadt:

Hollerkoch
Gersthofer Straße, 1180 Wien

  • Das Flair des in hellen Tönen gehaltenen und mit viel weißem Holz bestückten Gastgartens mutet fast mediterran an. Urlaubsfeeling pur!
  • Zurecht wird dieser kleine Gastgarten zu einem der schicksten ganz Wiens gezählt, verzaubert er doch mit einem verträumten, gemütlichen Ambiente: Überdachte Loggien, umrahmt von einer romantischen Pergola, ausgestattet mit luftigen Vorhängen, bunten Pölstern und zarten Lichterketten, mit weißem Holz und in hellen Tönen gehalten.
  • Hier ist definitiv kein Platz für Alltagshektik, dieser Gastgarten ist der perfekte Zufluchtsort zum „einfach Wohlfühlen“, zu jeder Tages- und Abendzeit: Von Frühstück über Nachmittagskaffee, bis zum After-Work-Drink.
  • Österreichische Küche und feine Frühstücksangebote – bekannt ist das Lokal auch für besonders faire Preise, Herzlichkeit und Gemütlichkeit.

Klee am Hanslteich
Amundsenstraße, 1170 Wien

  • Wenige Minuten vom Zentrum entfernt – und plötzlich mitten in der Natur: Das romantische Restaurant thront in einem Wald über einem kleinen Teich.
  • Das traumhafte Ambiente lädt zum Wohlfühlen, Entspannen und Genießen ein  – direkt am Wasser, bei jedem Wetter: Dank praktischer Holzmarkise kannst du hier auch bei einem leichten Sommerregen entspannt essen und den Regentröpfchen dabei zusehen, wie sie leise auf die Teichoberfläche platschen.
  • Auf der Karte finden sich sowohl österreichische, als auch internationale Klassiker zu gehobenen Preisen.
  • Unser Tipp: Unbedingt Gelsenspray mitnehmen!     

Das Gartencafé
Stumpergasse 3, 1060 Wien

  • Mitten in der lauten, grauen Stadt verbirgt sich – gut versteckt und von außen nicht einsehbar – dieses kleine, grüne Juwel. Hier sitzt du zum Kaffeetrinken wortwörtlich mitten im Garten!
  • Einfach zum Wohlfühlen: Der Gastgarten ist, genau wie das Café an sich, sehr schlicht – und gerade diese Bescheidenheit macht es so sympathisch und idyllisch. In der Wiese stehen viele kleine Tische, hier herrscht freie Platzwahl. Im und um den Garten wuchern Pflanzen und bunte Blumen, ein paar schattige Sitznischen gibt es auch.
  • Kuchenvitrine, die täglich ihr Sortiment ändert, Frühstück den ganzen Tag, herzliche Bedienung. Das alles gehört einfach dazu.

Eine grüne Großstadt mit viel Erfrischung – Urlaubsfeeling pur. Bist du bereit für deinen nächsten Städtetrip mitten im Sommer? Bleib in Wien oder komm her, genieße die Hitze und alle Vorteile, die ein Urlaub in einer großen Stadt zu bieten hat. Denn in Wien musst du auf nichts verzichten. Du musst nur wissen, wo du suchen sollst… 

Text: HONGi / Bilder: Anna Demianenko, Lukas und StockSnap

Bist du bereit für dein neues Schlaferlebnis?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Lesen

Zahlungsarten

    

Verschickt mit

 & 

Folge Uns

       

Geprüft von

Copyright © 2020 HONGi die Faultiermatratze

Pin It on Pinterest

Share This