Natürliche Einschlafhelfer: Besser gesund einschlafen

Trotz aller hilfreichen Tipps & Tricks kann einem das Einschlafen schwer fallen. Hält dies sogar länger an, mag für viele Menschen die Versuchung groß sein, gleich zu pharmazeutischen Mitteln zu greifen. Dabei gibt es durchaus viele pflanzliche Mittel und Wirkstoffe, die als natürliche Einschlafhelfer wirksam sein können und dabei helfen können, besser und gesünder einzuschlafen.

Die Wirkung der natürlichen Einschlafhelfer beruht meist auf einer oder mehreren Arzneipflanzen. Hauptbestandteil kann z.B. in vielen Fällen Baldrian sein.

In diesem Artikel erfährst du mehr über die Wirkung pflanzlicher Einschlafhelfer, welche Pflanzen bzw. Wirkstoffe besonders gut beim Einschlafen helfen und welche Formen der Einnahme es gibt. 

Falls du dich auch dafür interessierst, was Pflanzen im Schlafzimmer sonst noch so alles bewirken können, können wir dir auch den Beitrag „Pflanzen im Schlafzimmer: Auf geht’s ins grüne Schlafgemach“ ans Herz legen.

 

Welche Pflanzen sind natürliche Einschlafhelfer?

Dazu ist Ingwer (Zingiber / Immerwurzel) aufgrund seiner anti-oxidativen Wirkung stets mit den oben genannten Pflanzen kombinierbar (abhängig von der Darreichungsform, siehe unten).

 

In welcher Form sollte man natürliche Einschlafhelfer zu sich nehmen?

Vom klassischen Tee über Kapseln und Tabletten bis hin zu Pulver gibt es zahlreiche Möglichkeiten, diese natürlichen Einschlafhelfer zu sich zu nehmen. Die meisten Präparate nutzen gleich Kombinationen der oben genannten Heilpflanzen, um Ihre wohltuende Wirkung zu verstärken.

Für alle diese pflanzlichen Einschlafhelfer gilt, dass sie – anders als so manches pharmazeutisches Produkt – einerseits nicht abhängig machen, jedoch andererseits auch über etwas längere Zeiträume (meist in etwa mind. 2-3 Wochen) eingenommen werden müssen, um ihr volles Potenzial zu entfalten.

Soforteffekte bzw. Wirkungen, die sich ad hoc einstellen sind zwar prinzipiell möglich, aber hinsichtlich der Intensität und Wirksamkeit empfiehlt sich eine längerfristige sowie reguläre Einnahme.

Ein Baldrian- oder Lavendeltee am Abend wirkt dementsprechend also meist nicht sofort. Unser Körper mag Regelmäßigkeit – dies gilt erst recht für gesunde Ernährung und guten Schlaf.

 

Text: HONGi / Bild: Leon Ting

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Lesen

Kuriose Rekorde der Nacht

Von den Gipfeln der Schlaflosigkeit über die Königin des Schnarchens hin zu tierischen Schlafmeistern: Es gibt allerlei kuriose Rekorde der Nacht zu entdecken. In unserem heutigen Beiträg stellen wir dir unsere Favoriten vor.

read more

Entspannen wie ein Faultier

Faultiere sind die professionellsten Langschläfer – dementsprechend viel kann man sich bei Ihnen abschauen: Lerne zu entspannen wie ein Faultier!

read more

Kontaktdaten

Telefon: 0800 22 33 177
Email: [email protected]
Website: www.hongi.com

Pin It on Pinterest

Share This