Musik im Schlafzimmer: Von sanften Melodien in den Schlaf begleitet

Lesedauer: ca. 4 Minuten

“Schlaf mein Kindlein, schlafe ein,” sind Worte, die uns schon als Babys in den Schlaf begleitet haben. Dazu die liebevolle Stimme der Mutter, die uns im Arm gehalten hat, ihre Wärme und Nähe… Es ist verständlich, dass uns angenehme ruhige Melodien auch später entspannen und wir diese mit einem Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit verbinden. 

60% der Befragten einer britischen Studie gaben an, dass sie bereits Musik zum Einschlafen gehört haben. Am beliebtesten sei klassische Musik, gefolgt von Rock und Pop. 651 Menschen machten bei dieser Umfrage der University of Sheffield mit.

Bach und Ed Sheeran – wahre Sandmännchen

Werke von Johann Sebastian Bach sind offensichtlich ein Hit, wenn es ums Einschlafen geht. Auf Platz zwei landete Ed Sheeran und überholte damit sogar den großen Meister Wolfgang Amadeus Mozart, der nur den dritten Platz besetzen konnte. Diese Ergebnisse sind zwar spannend, allerdings kann man sie bei der Anzahl der Befragten kaum verallgemeinern.

Viele “Musik-Einschläfer” sind sich dennoch einig, dass Musik ihnen hilft besser zu entspannen und abzuschalten. Bei der Wahl des Musikgenres sind die persönlichen Vorlieben entscheidend. Trotzdem sollten einige Dinge beachtet werden, damit die Melodien wirklich einschläfernd wirken und dich nicht in einen Party-Modus versetzen. 

 

Richtige Wahl – keine Qual

Am besten geeignet sind Melodien ohne Text. Denn wer mitsingt, der beschäftigt sein Gehirn und kommt nicht zur Ruhe. Deshalb ist klassische Musik sehr empfehlenswert. Wer sie nicht mag, muss sich aber nicht zwingen sie zu hören. Das wäre eher kontraproduktiv. Es gibt viele Melodien ohne Text, die nichts mit klassischer Musik zu tun haben. Und sollten dich diese auch nicht überzeugen, dann macht es doch mehr Sinn zu Musik zu greifen, bei der auch gesungen wird. Wichtig ist nur, dass die Melodien sanft und beruhigend sind. Auch sollten sie keine Überraschungselemente beinhalten, weil diese schlafstörend wirken.

Alternativ kannst du zu Geräuschen der Natur greifen. Meeresrauschen, Vogelgezwitscher, Regentropfen oder Froschkonzerte –  die Auswahl ist groß und die Wirkung sehr entspannend. Egal ob bekannte Melodien, entspannende Meditationen oder bunte Naturgeräusche, wichtig ist, dass es dir gefällt und dich positiv stimmt.

 

Bloß keine Party

Ist die Musikwahl gefallen, musst du nur noch ein paar Details beachten. Es ist nicht schlaffördernd, wenn du deine Musik auf volle Lautstärke einschaltest. Laute Musik hilft dir eher morgens beim Wachwerden. Abends sollte die Musik so leise sein, dass du sie gerade noch hören kannst.

Achte auch darauf, dass deine Musik rechtzeitig abgeschaltet wird. Am besten endet sie nach einiger Zeit von selbst. Wie lange sie spielen soll, hängt von dir ab. Schläfst du in 15 Minuten ein, kannst du vorab einen Timer auf 30 Minuten stellen. Brauchst du länger, musst du die Zeit etwas ausdehnen. Wichtig ist nur, dass die Musik nur in der Einschlafphase und Leichtschlafphase spielt. Würde sie die ganze Nacht in einer Dauerschleife spielen, wäre dein Schlaf gestört. Deshalb: Timer an und ab ins Bett. 

(Kleiner Tipp von uns: Wer Spotify hört, der kann den integrierten “Spotify Sleep Timer” nützen. Mit einer einfachen Schüttel-Funktion lässt sich der Timer sogar sehr schnell und unkompliziert verlängern!)

 

Genaue Wirkung der Musik auf unseren Schlaf

In der Einschlafphase hilft Musik dabei, die negativen Reize und Störfaktoren aus der Umwelt zu überlagern und auszublenden. Dadurch können die Reaktionen auf diese Umweltreize reduziert werden und der Körper kann sich entspannen. Musik lenkt auch von Alltagsproblemen ab und hilft dir deine Gedanken frei zu bekommen. Dies geschieht, weil du deine Wahrnehmung auf eine Sache, nämlich auf die Musik, fokussierst. 

Einschlaf-Melodien sollen dich mit Ruhe erfüllen und keine negativen Gefühle oder Erinnerungen hervorrufen. Du willst dich doch nicht in den Schlaf weinen, oder? Damit du ausprobieren kannst, welche Art von Musik für dich passt, haben wir 5 verschiedene Einschlaf-Melodien ausgesucht, die zum Entspannen und Einschlafen bestens geeignet sind. Also höre einfach rein und entscheide nach deinem inneren Gefühl:

Wie du siehst, gibt es viele Genres, die dich in den Schlaf wiegen können. Und mit unseren Tipps steht dir nichts mehr im Weg, um mit schönen Melodien in die heutige Nacht zu starten!

 

Text: HONGi / Bild: Bob Clark

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Lesen

Kontaktdaten

Telefon: 0800 22 33 177
Email: [email protected]
Website: www.hongi.com

Pin It on Pinterest

Share This