Gesund durch den Herbst: Mit diesen 5 Tipps bleibst du fit

Lesedauer: ca. 4 Minuten

 

Der Himmel ist grau, die Temperaturen sinken immer mehr und deine Nase läuft. So stellst du dir doch den Herbst vor. Oder? Doch wie wäre es, wenn wir den Spieß ein wenig umdrehen und aus einem ewigen Kampf gegen die herbstlichen Viren eine wunderschöne Zeit des Kuschelns und der Erholung machen?

Stell dir vor, wie du bei einem Spaziergang aus der Wärme deines Schals die bunte Natur bewunderst. Kühle Sonnenstrahlen kitzeln deine Nase und du atmest tief ein und aus. Die Luft ist so frisch und rein. Blätter fallen von den Bäumen, als würde die Natur Konfetti streuen. Das klingt doch viel besser, als eine rote Nase, stimmt’s? (Außer du bist ein Clown oder Rudolf, das kleine Rentier. Dann ist eine rote Nase dein Geschäftsmodell.)

Und genau so einen Herbst kannst du haben. Das geheime Rezept dafür lautet: Achte auf dich und verwöhne deinen Körper. Wie? Lasse dich von uns inspirieren:

 

Frische Luft bei jedem Wetter

Klar, wenn es draußen nieselt, möchtest du einfach nur zu Hause unter der Decke liegen und Netflix schauen. Das ist auch schön und empfehlenswert, aber warst du schon bei Regen in einem Wald? Die Natur verändert sich so sehr. Sie ist dermaßen ruhig, nur die Tropfen rascheln auf den Blättern. Die Luft ist reiner als sonst und das Beste ist – man trifft kaum Menschen. Denn fast alle meiden das vermeintlich schlechte Wetter. Wenn du uns fragst, ist so ein Wald bei Regen (fast) besser als Netflix.

Gesund durch den Herbst BlogZudem wirst du nach einem Spaziergang im Regen vor Energie nur so sprühen. Viel mehr, als wenn du dich zu Hause verkriechst. Probiere es aus! Dass die frische Luft dein Immunsystem stärkt, müssen wir hoffentlich nicht extra erwähnen. Also raus mit dir und danach kannst du nach Lust und Laune faulenzen.

Unser Tipp für die ganz Motivierten: Sport in der frischen Luft ist das absolute Highlight. 

Und für die ganz Müden: Wenn dich dein Schweinehund nicht loslassen will, decke ihn und dich gut zu und öffne dein Fenster ganz weit. Denn wenn du nicht rauskommst, soll zumindest die frische Luft zu dir kommen. (Stadtmenschen mit dem Fenster zur Hauptstraße dürfen diesen Ratschlag gerne ignorieren.)

 

(Vitamin)Cocktailstunde regional

Nein, hier werden keine Margaritas gemixt. (OK, ab und zu dürfen es auch Margaritas sein.) Wir sprechen von Vitamincocktails, die deinen Körper mit allen nötigen Stoffen versorgen. Am besten greifst du zu regionalen Produkten. Wieso? Auch wenn die ganzen Chia Samen und Acai Beeren sehr trendy sind, findest du in deiner Region genug von dem sogenannten Superfood. Denn der besonders hohe Gehalt an Mineralien, Vitaminen, Ballaststoffen und Antioxidantien versteckt sich in nahezu jedem Obst und Gemüse. 

Abgesehen davon sind Obst- und Gemüsesorten, die nicht stundenlang in einer Transportkiste verbringen müssen, sowieso geschmackvoller und vitaminreicher. Besser für dich und für die Umwelt. Möchtest du den Herbst möglichst gesund überstehen? Dann empfehlen wir täglich einen regionalen Smoothie zu trinken. Hier ist das Rezept dazu:

Du brauchst:

  • Kürbis
  • Karotten
  • Birnen
  • Kürbiskerne und Kürbiskernöl für die Deko

Für diesen Kürbis-Smoothie sollten Birne, Karotte und Kürbis in etwa gleichen Mengen miteinander verarbeitet werden. Zuerst wird alles geputzt und in ähnlich große Stücke geschnitten. Danach wird alles mit Wasser (alternativ mit einem Apfelsaft) vermischt und kommt in einen Mixer. Beträufel anschließend den Smoothie mit Kürbiskernöl und bestreue ihn mit Kürbiskernen. Fertig! Wir hoffen, es schmeckt.

Auch im Herbst darfst du nicht vergessen, genug zu trinken. Wenn du aber kein Smoothie-Fan bist, oder es schnell gehen soll, greife ruhig zum Tee. Er ist wärmend und entspannend. Besser geht es kaum, wenn es draußen kalt wird. 

 

Herbst-Dornröschen

Ein müder Körper ist ein anfälliger Körper. Deshalb: Nütze die natürliche Müdigkeit, die jeden im Herbst fest im Griff hat und gehe früh genug ins Bett. Deine innere Uhr wird dir schon sagen, wann die Zeit für deine Nachtruhe gekommen ist. Lass dein Handy liegen, vergiss das spannende Buch, schalte deinen Laptop aus. Jetzt wird die Freizeit richtig genützt! Mit einem tiefen Schlaf. 

Die US-amerikanische National Health Foundation empfiehlt bei Erwachsenen 7-9 Stunden zu schlafen. Gerade im Herbst ist es sinnvoll diese Richtlinien im Auge zu behalten, damit du zu genug Erholung kommst. Denn durch eine andauernde Müdigkeit wird dein Körper geschwächt und ist so anfälliger für viele Krankheiten. Gönnst du dir genug Schlaf, werden die Herbst-Viren keine Chance haben. In diesem Blogbeitrag kannst du übrigens nachlesen, wie du deinen Schlaf im Herbst gesünder gestalten kannst. 

 

Hände waschen muss ein jedes Kind

Und nicht nur die Kinder. Auch du solltest im Herbst vermehrt auf saubere Hände achten. Fährst du täglich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln? Triffst du viele Menschen, denen du deine Hand reichst? Dann ist richtiges Händewaschen ein absolutes Muss. Dazu gehört eine Seife und sorgfältiges Abtrocknen. Vielleicht ist es für manche ein Grund zum Schmunzeln, doch nicht jeder weiß, wie man richtig Hände wäscht. Deshalb verlinken wir hier ein Video, wie du deine Hände zuverlässig von allen Viren und Keimen befreist:

Für unterwegs empfehlen wir zusätzlich ein Desinfektionsmittel einzupacken. Denn nicht immer kommt man an einem Waschbecken vorbei. Wenn du ganz sicher gehen willst, achte darauf, dass du deine Hände möglichst weg von deinem Gesicht hältst. Denn neben zarten Streicheleinheiten, schmierst du dir auch Viren ins Gesicht. Und durch den Mund und die Nase haben sie den Weg in deinen Körper immer frei. 

 

Schwitzen – aber gesund

Möchtest du deinen Kreislauf in Schwung halten ohne dich bewegen zu müssen? Nein, wir haben kein Wundermittel entdeckt. Es ist schon längst bekannt, dass eine Sauna nicht nur entspannend wirkt, sondern auch gesundheitsfördernd ist. Zu viel nackte Haut? Dann schließe doch einfach deine Augen. Hilft bei der richtigen Entspannung noch mehr.

Ein weiteres Argument für alle, die nicht gerne schwitzen: Sauna ist ein wahres Wundermittel. In der Sauna trainierst du deine Blutgefäße, entspannst deine Bronchialmuskulatur, verstärkst die Regeneration deiner Schleimhäute, pflegst deine Haut und stärkst dein Immunsystem. So viel Wirkung bei so wenig Tätigkeit. 

Wenn die Blätter fallen und die Natur ihre Vielfältigkeit in allen Farb- und Wetter-Variationen voll auslebt, ist es an der Zeit nach dem aktiven Sommer zur Ruhe zu finden. Die Bedingungen dafür sind mehr als günstig – die Menschheit versteckt sich in den eigenen vier Wänden, jeder ist in einem Faulenz-Modus. Das sind die besten Voraussetzungen, um den Fokus auf sich selbst zu legen. Damit du fitter denn je in den Winter starten kannst.

Text: HONGi / Bilder: Robert MurrayMilos Tonchevski

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Lesen

Kontaktdaten

Telefon: 0800 22 33 177
Email: [email protected]
Website: www.hongi.com

Pin It on Pinterest

Share This