Kuriose Rekorde der Nacht

Von den Gipfeln der Schlaflosigkeit über die Königin des Schnarchens hin zu tierischen Schlafmeistern: Es gibt allerlei kuriose Rekorde der Nacht zu entdecken. In unserem heutigen Beiträg stellen wir dir unsere Favoriten vor:

1. Die Gipfel der Schlaflosigkeit

Für alle Faultiere unter uns weder erstrebenswert noch vorstellbar: Rekorde im Schlafentzug aufzustellen. Dabei gab es zahlreiche Menschen, die sich an diese Herausforderung gewagt haben. Die Spanne der Rekorde reicht von 264 Stunden (Randy Gardner, USA, 1964) und 276 Stunden (Toimi Soini, Finland, 1964) bis hin zu 449 Stunden (Maureen Weston, UK, 1977).

Beeindruckende Zeiten, aber seien wir ehrlich: Wer von uns mag denn, von Rekordversuchen mal abgesehen, wirklich so lang auf erholsamen Schlaf verzichten? Über die sinnvollste Schlafdauer kann man ja debattieren, aber ihn ganz weglassen? Da drehen wir uns doch gleich nochmal lieber im Bett um.

2. Die Königin des Schnarchens

Schnarchende Partner können einem durchaus den Schlaf rauben. Dem Ehemann dieser Dame bleibt jedoch nur die Flucht ins separate Schlafzimmer: Mit 111,6 Dezibel sägt die Britin Jenny Chapman mit ihrem Schnarchen jede Nacht ganze Wälder ab. Das ist sogar lauter als ein tieffliegendes Flugzeug!

So manches verblasst gegenüber Jennys nächtlichen Aktivitäten: Laufende Waschmaschinen im Schleudergang, laute LKW und selbst Eisenbahnen sind nachts vergleichsweise leise, wenn sie ihren Schnarch-Thron erklimmt. Ob ihr Dinge wie natürliche pflanzliche Einschlafhelfer oder auch unser Anti-Schnarch-Smoothie noch helfen könnten? Wir wagen es zu bezweifeln.

3. Die Schlafmeister des Tierreichs

Sie sind, zumindest was die Dauer klassischen Schlafs angeht, die Meister des Tierreichs: Koala-Bären schlafen etwa 22 Stunden am Tag, braune Fledermäuse kommen auf 19,9 Stunden und Riesengürteltiere verbringen im Durchschnitt 18,1 Stunden im Schlummerland.

Du hättest erwartet, dass Faultiere in die Top 3 kommen? Vor geraumer Zeit hätten dir einige Wissenschaftler durchaus recht gegeben: In vielen alten Beobachtungsstudien ging man davon aus, dass Faultiere täglich ca. 15-20 Stunden schlafen – neuere Studien an wildlebenden Faultieren belegen jedoch, dass es im Schnitt bloß 9,63 Stunden sind. Mensch und Faultier sind sich also auch in dieser Hinsicht gar nicht so unähnlich.

Text: HONGi / Bilder: Brigitte Werner, HONGi

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Lesen

Entspannen wie ein Faultier

Faultiere sind die professionellsten Langschläfer – dementsprechend viel kann man sich bei Ihnen abschauen: Lerne zu entspannen wie ein Faultier!

read more

Kontaktdaten

Telefon: 0800 22 33 177
Email: [email protected]
Website: www.hongi.com

Pin It on Pinterest

Share This